Charaktervorstellung Angelo Merte

  • Servus Mitmenschlinge, uiuiui das wollte ich schon lange mal sagen. Ich freue mich sehr sie zu meiner Persönlichkeitsrundführung einzuladen.


    Ich bin Angelo Merte, knackige 18 Jahre alt, wohne in Paros und Arbeite Bei der NoctuaLogistik. Wie man folgend noch herausfinden wird bin ich ein sehr Pfiffiger Kauz. Ich lebe stets unter folgendem Motto: ,,Ich traue jedem, ich traue nur nicht dem Teufel der in jedem steckt´´. Grundsätzlich laufe ich mit dem Herz auf der Zunge durch die Welt, viele mitmenschen kommen damit zu recht aber der ein oder andere der dies nicht kapiert, versteht mich oft falsch und nimmt manche Redewendungen aus meinem Munde als Drohung war. Der Knackpunkt hierbei, ich Drohe nicht, ich verspreche !!


    Okay, Schluss mit dem Zwischenmenschlichem Geseier, kommen wir zu meinem Äußerlichen Anschaulichkeiten, Ich bin mit meinen Jungen Jahren ein sehr von mir Überzeugter Typ und mit meinen Charakterlichen und Äußerlichen Eigenschaften konnte ich schon der ein oder anderen Jungen Dame der ASP den Kopf verdrehen. Ich laufe meistens mit so nem dämlichen Bauarbeiterhelm der unter die Rubrik ,,Arbeitskleidung,, fällt durch die Kante. Er ist ganz toll aber bei 40 Grad Celsius auf dieser von Mücken und Grillen verfluchten Insel bekomme ich Regelmäßig Axelpizza. Mein Chef hat vergessen unsere Arbeitskleidung in China mit dem Frachtschiff loszuschicken weshalb ich desweiteren so nen total Abgefahrenen Grün Weißen, Atmospfähreisolierten Gokart Anzug trage. Habe ich erwähnt das es ziemlich warm ist auf Altis... Um meine Tarnung komplett zu machen stülpe ich mir früh am Morgen vor der Arbeit diese Tollen Warnwesten über mein Haupt an den Schultern vorbei auf meine Brust-Bauch Region um dem Reißverschluss des Gokart Anzuges keine Chance zu geben so heiß wie ein verfluchtes Feuer zu werden. Folgend können sie ein Porträt von meinen Maskulinen Gesichtszügen bestaunen.



    Im Hintergrund sehen sie Übrigens 2 meiner Kollegen, ja wir sehen schon beschauert aus.


    Um jetzt nicht weiter auf meine Vorgegebene Kleiderordnung einzugehen.... kommen wir nun zu meinem Arbeitsalltag. Ich arbeite Tag und Nacht. Während sich Nachts ein Beamter der ASP erneut mit Cadet Annika Schneider zuhause vergnügt, besorge ich Materialien, fahre diese zum Repair Service damit die lieben Kollegen neue Fahrzeugersatzteile Herstellen können. Jeder macht das was er am besten kann. Kurz und knapp, Ich fahre Dreck, Chemikalien und Metalle durch die kante. Eins dabei steht an oberster stelle. Die Kundenzufriedenheit und die Unversehrtheit der Fracht. Ich gebe niemals freiwillig meine Fracht auf bzw. verschenke diese an andere Faule Mitmenschen die nix besseres zu tun haben als mit dem Schießeisen vor meinem Perfekt ausgeglichenem Gesicht herumzufuchteln. Entweder die ASP regelt meine Probleme oder ich alleine wobei ich eigentlich ungern in die Mörderische Kriminalität abrutschen will. Ich habe viele Freunde. Puh damit habe ich eine Feststellung nun auch Kurz und Knapp verfasst. Um jetzt nicht noch mehr Details zu verraten schlage ich vor das man mich auch Privat gern Treffen kann.


    Mit allerherzlichsten Grüßen Angelo Merte Lt. Disp. Noctua Logistik

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!